Dienstag, 7. Februar 2017

Zu schade zum Wegwerfen

Momentan gibt es ja noch leckere Orangen und wenn auf der Verpackung steht, dass die Schale zum Verzehr geeignet ist, wär's doch schade, wenn die Schale komplett in den Müll wandert.
Bei mir wird daraus köstlicher Orangenzucker.
Quelle: meine Küche
Die Orangen ordentlich mit heißem Wasser waschen und abtrocknen. Mit einer Raspel ganz dünn die äußere, kräftig orange Schale abreiben. Aufpassen, dass die weiße Schale nicht mit reinkommt,  die schmeckt nämlich nicht.
Den Orangenabrieb  mit Zucker mischen - ich nehm' immer ungefähr die gleiche Menge, kann aber auch etwas mehr Zucker sein. Die Mischung wird durch das ätherische Öl in der Orangenschale etwas klebrig und klumpig, kann aber schon so in ein Twist-Off-Glas abgefüllt und verwendet werden.
Wer es etwas feiner haben möchte, lässt die Orangen-Zucker-Mischung ein bis zwei Tage auf einem Teller trocknen und pulverisiert die trockene Mischung dann im Mixer oder im Mörser.
Hier mal der Orangenabrieb pur (links), die "frische" Orangen-Zuckermischung (Mitte) und der trockene Orangenzucker aus dem Mörser (rechts)
Quelle: meine Küche
Der Orangenzucker eignet sich prima für Kuchen, Kekse (es muss nicht immer Vanillezucker sein)  und Desserts - einfach mal ein bisschen in einen schnellen Schoko- oder Vanillepudding einrühren.
Ich mag eine kleine Prise auch sehr gerne im Tee. Sogar herzhaften (Fleisch-)Soßen (z.B. Gulasch) oder Salatdressings gibt der Orangenzucker eine schöne fruchtige Frische.

Nachtrag: natürlich funktioniert das auch mit Zitronen, Limetten ..... Hauptsache, die Schalen sind nicht behandelt und können bedenkenlos verzehrt werden.

Kommentare:

  1. Das ist eine super leckere idee. darauf wär ich nie gekommen. vielleicht geht das auch mit zitronen? danke für teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein superguter Tip von Dir. Der Earl Grey Tee z. B. enthaält Orangenschalenaroma. Den kann man sich auch selber mischen. Ich werde demnächst mal nach Bio-Orangen Ausschau halten.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    das ist ja echt mal eine klasse Idee.
    Merk ich mir auf jeden Fall und möchte es unbedingt auch mal mit Limettenschale versuchen.
    Ein Grüßle sendet dir
    Flo

    AntwortenLöschen